Emotion Feuer

Holz und Umwelt

Klima

Heizen mit Scheitholz ist regenerativ und klimaschonend. Der CO2-Gehalt der Luft wird durch Bäume reduziert, die den größten Teil des Gases durch Fotosynthese in Sauerstoff umwandeln. Bei der Verbrennung wird nur die Menge an CO2 freigesetzt, die der Baum während der Wachstumsphase auch aufgenommen hat. Somit bleibt der umweltschonende Energiekreislauf geschlossen. Zudem fallen lange und energieaufwändige Transportwege weg. Ein Laubbaum filtert pro Jahr bis zu 700kg Staub und Schadstoffe aus der Atemluft, speichert dabei aber keinen Schwefel oder Schwermetalle, die bei der Verbrennung im Ofen freigesetzt werden könnten.

Unser Wald

Da das Holz aus einheimischen Wäldern stammt, ist heizen mit Holz auch ein Beitrag zur Pflege unserer wertvollen Wälder. Bäume schützen den Boden vor Austrocknung und Erosion, speichern Wasser und spenden Schatten. Bei richtiger Nutzung ist Holz ein beinahe unerschöpflicher Rohstoff.

Sparen mit Holz

Die Heizkosten für fossile Brennstoffe werden aufgrund der Verknappung deutlich steigen. Die Preise für Holz entwickeln sich dagegen weitgehend unabhängig von den Weltmarktpreisen für Gas oder Erdöl. Somit sind die Kosten für Brennholz verhältnismäßig stabil.
Zudem ist Holz als eine regenerative, nachwachsene Energiequelle von der Ökosteuer befreit

Wirtschaft

Holz stärkt die heimische Wirtschaft, schafft Arbeitsplätze und macht uns unabhängiger von Energieimporten, die teilweise aus politisch instabilen Regionen kommen.
Nachwachsende Rohstoffe punkten so auf ökologischer, ökonomischer und sozialer Ebene

Was nicht in den Ofen gehört

Lackiertes, kunststoffbeschichtetes, imprägniertes oder laminiertes Holz sowie gestrichene Holzreste, Spanplatten, Sperrholz, OSB-Platten, Tannenzapfen, Papierbriketts und Abfälle jeglicher Art erzeugen bei der Verbrennung gesundheitsschädigende und umweltbelastende Abgase. Durch thermische Reaktionen von Bestandteilen ungeeigneter Brennstoffe können zu hohe Temperaturen im Brennraum und gefährliche Verbrennungsrückstände enstehen, welche die Feuerstätte sowie den Kamin beschädigen können und zudem gesundheitsschädlich sind.